Strategische Markenberatung

Die konzeptionell angelegte strategische Markenberatung ist die Kernkompetenz von TAIKN. Starke Marken entstehen nach unserer Überzeugung aus dem stimmigen Dreiklang von strategischer Konzeption, Implementierung und Markenwahrnehmung.

Anhand des strategischen Dreiecks (Ohmae 1982) lassen sich die Erfolgsfaktoren von Marke bei der Konzeption aufschlüsseln und die strategische Relevanz verdeutlichen:

  • Bezüglich der Zielgruppe sind die adäquate Berücksichtigung der Stakeholder, die Relevanz der Eigenschaften einer Marke für die jeweiligen Motive und die kommunikative Wirkung erfolgskritisch.
  • Im Hinblick auf die Konkurrenz zielt die Marke immer auf eine möglichst große Wettbewerbsdifferenzierung und zwar sowohl kommunikativ, aber vor allem auch in der Leistung.
  • Schließlich können Marken nur dann erfolgreich sein, wenn in Bezug auf das eigene Unternehmen die wahren Stärken widerspiegeln und zur Unternehmenskultur passen.

So müssen bei der Implementierung der Marke gleichermaßen Kommunikationsprozesse und Leistungsprozesse gezielt auf die jeweilige Markenpositionierung abgestimmt werden. Dies sind die Voraussetzungen für eine konsistente, prägnante Wahrnehmung der Marke und der Erlebbarkeit des Markenversprechens.

Erfolgreiche Markenführung erfordert eine enge Verzahnung von Marke und Unternehmensstrategie. Wir sind sogar der Überzeugung, dass die Maxime „Branding follows Strategy“ im Sinne von „die Marke habe die Strategie kommunikativ zu übersetzen“ meist zu kurz springt. Vielmehr sollten Marke und Strategie aus einem Guss sein. Denn als zentraler Managementprozess ist „Branding part of the strategy“.

Drucken























Lesen Sie dazu auch

"Unternehmensstrategie und Marke. Parallelen zwischen erfolgreichen Unternehmensstrategien und erfolgreichem Markenaufbau" (pdf)

"Unternehmensstrategie und Marke. Die strategische Relevanz der Markenpositionierung am Beispiel von Beck's Bier und Pilsner Urquell" (pdf)

in der Rubrik "
White Papers"